Locken-Ratgeber - Locken-Friseursalon Virginia Gatto
16936
page-template-default,page,page-id-16936,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.8.1,vc_responsive
 

Locken-Ratgeber

Hier ein paar Tricks und Kniffe rund um die Locken-Pflege.

Die richtige Pflege für Ihre Locken

Es gibt unterschiedliche Lockentypen, von schwachen, kaum wahrnehmbaren Wellen über Korkenzieherlocken bis hin zu stark gekrausten Locken. Aber alle Lockentypen haben eines gemeinsam: sie benötigen die richtige Pflege um gesund zu bleiben und zu strahlen.

Die richtige Pflege der Locken beginnt bereits in der Dusche. Je nach Lockentyp und Zustand der Locken variieren auch deren Bedürfnisse, dennoch kann man diese grundsätzlichen Pflegeschritte festhalten:

 

Cleansing (Reinigen)

Die Haare gründlich mit Wasser nass machen. Die Locken sollen in ihrer natürlichen Form belassen werden (nicht mit den Händen durch die Haare fassen). Sulfat-freies Shampoo verwenden, direkt auf der Kopfhaut verteilen und einmassieren. Mit reichlich Wasser ausspülen.

 

Conditioning (Pflege)

Conditioner auf der gesamten Haaroberfläche verteilen, sodass die Haare sich damit vollsaugen. Mit den Fingern die Locken kämmen und lose Haare herauslösen.

Je trockener und poröser die Locken sind, desto mehr Conditioner wird benötigt.

Bei Bedarf Conditioner nicht ganz ausspülen.

 

Scrunching (Vorbereitung auf das Styling)

Mit einem Baumwoll-oder Mikrofasertuch (auch Baumwoll-T-Shirt möglich) kopfüber das überschüssige Wasser ausdrücken. Dabei mit den Händen von den Spitzen in Richtung Kopfhaut arbeiten.

 

Styling

Locken-Gel auf die gesamte Haaroberfläche auftragen, sodass alle Locken mit dem Gel bedeckt sind. Danach die Locken mit Diffuser von den Spitzen in Richtung Kopfhaut föhnen.

 

Das Erscheinungsbild der Locken verbessert sich durch die kontinuierliche Anwendung dieser Pflegeschritte und die natürliche Lockenstruktur wird wiederhergestellt, sodass Ihre Locken in ihrer schönsten Form erstrahlen.

 

Bei der Lockenpflege ist ganz wichtig, die Locken nicht zu bürsten oder zu glätten.